Sonntag, 23. Juli 2017

Wie geht denn das? #1 Plotten.

Tolle Bildchen und Sprüche auf Shirts, Beuteln, Heftern, Autos, etc.... Nur wie kommen die da hin?
In dieser kleinen Rubrik "Wie geht denn das?" werde ich euch das mal fix demonstrieren. Nicht im Detail; das wäre wohl zu langweilig für all die, die nicht plotten oder sich generell damit beschäftigen. Aber zumindest mit so viel Info, dass es Unbeteiligte kennenlernen können :)

Heute habe ich die Datei "Boo" von EmmaPünktchen verwendet. Wie kommt nun aber das Bild auf den Beutel?



Die Datei wird im erforderlichen Format in die Software passend zum jeweiligen Plotter eingefügt. In meinem Fall ist dies eine DXF-Datei und ich arbeite mit der Silhouette Software, da ich eine Silhouette Cameo besitze. Die Datei kann am PC entsprechend angepasst werden: Größe, Farbvorschau, Ausrichtung; man kann Punkte verändern, hinzufügen, löschen. Bei gekauften Dateien ist dies aber nicht nötig bzw. auch nicht gewünscht. Denn der Urheber hat sie ja extra so entworfen, wie ihr sie zu kaufen bekommt ;)



Die Folie, hier Flexfolie zum Übertrag auf Stoffe, wird auf den Schneideträger aufgebracht und der Plotter schneidet die Datei aus. Bei Flexfolie nie vergessen: SPIEGELN! Denn sonst ist hinterher das Bild spiegelverkehrt auf dem Beutel.



Folie von der Schneidematte abziehen und ggf. überschüssiges Material abschneiden und für später aufbewahren :)



Nun mit entsprechendem Werkzeug (spitze Fingernägel, Pinzette, Entgitterhaken) die Folie entgittern, dh. die ausgeschnittenen Teile vom Rest befreien.



Tadaaaa... das Bild erscheint :)



Nun wird die Folie mit der klebenden Seite auf den Beutel aufgelegt und so ausgerichtet, wie man es gern hätte.


 

Mit Teflon- oder Backpapier abdecken und ab damit in die Transferpresse. Alternativ kann man die Motive auch mit festem Druck mit dem Bügeleisen aufbringen. Achtung: NICHT BÜGELN, SONDERN NUR PRESSEN! Sonst ruiniert ihr die Folie!



Anschließend die Trägerfolie vorsichtig abziehen. Jede Folie hat hierbei ihre eigene Anpress- und Abkühlungszeit; es gibt Folien, die müssen heiß, andere kalt abgezogen werden. Die entsprechenden Hinweise findet ihr im Beipackzettel der Folie. 



(Datei: Herr Pfeiffer von EmmaPünktchen)

Fetzt doch, oder? :)

Wenn ihr gern genauere Infos zu bestimmten Themen haben möchtet, schreibt es mir gern in den Kommentar. Vielleicht habt ihr Probleme bei euren Werken oder möchtet eine bestimmte (Näh-, Plott-,...) Technik näher erklärt bekommen... Einfach raus mit der Sprache ;)

Bleibt kreativ!
Euer JuniSpross

PS: Wird verlinkt bei Made4Boys und KiddiKram :)

Kommentare:

  1. Wirklich toll erklärt...wir lieben auch die Dateien von Emmapünktchen ❤️
    Wir tun uns nur noch etwas schwer wie man am klügsten dann mehrfarbig plottet 🙈
    Viele Grüße
    Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..mehrfarbig plotten.... gutes Stichwort :)
      Danke <3

      Löschen

Schreib drauf los, ich freue mich über deinen Kommentar!
Stephie ♥